Cord Organizer – Do It Yourself Anleitung

Hallo meine Lieben,

heute habe ich mal etwas anderes für euch. Während dem Reisen ist mir irgendwann mal aufgefallen, wie oft ich am kramen und suchen war, um meine Aufladekabel in meinem Rucksack zu finden. Irgendwie schwirrten sie doch überall rum und deshalb musste eine Lösung her. Da ich gerade auf Sparkurs bin, dachte ich mir, nähe ich mir doch etwas zusammen, mit Dingen, die ich bereits Zuhause habe. Und das kam dabei raus:


Damit ihr es ganz einfach nachmachen könnt, habe ich euch eine kleine Anleitung zusammen geschrieben. Es ist wirklich kinderleicht und abwandelbar, sodass jeder sich seinen Organizer so zusammenstellen kann, wie er es gerne möchte.

Ihr benötigt:

  • Stoffschere
  • Stoff(reste)
  • Gummiband
  • Nähmaschine, falls ihr keine habt, könnt ihr die Nähte und das Gummiband entweder per Hand (an-)nähen oder mit Stoffkleber kleben
  • Wenn nötig, Stecknadeln

Los geht’s:

  1. Schneidet euch den Stoff, den ihr gerne für den Kabelorganizer haben möchtet, in den Maßen aus, wie ihr sie gerne hättet. Ich habe mich dabei an einem Schuhkartondeckel orientiert und habe danach noch ungefähr 10cm hinzugefügt.
  2. Für das seitliche zusätzliche Täschchen habe ich ein altes T-Shirt zerschnitten. Die Tasche wurde bei mir ein kleines Stückchen breiter als der Organizer. Ich wollte so viel Platz schaffen wie möglich.
  3. Das Viereck habe ich dann an den Seiten ein wenig eingenäht. Oben und unten unbedingt frei lassen! Denn der Organizer plus Gummiband wird anschließend in das Täschchen hinein geschoben. Als nächstes werden alle Seiten (außer oben) zusammengenäht.
  4. Als nächstes habe ich mir eine Klappe für das Täschchen gezeichnet, diese aus Resten ausgeschnitten und mit einem Zickzack-Stick versäumt und anschließend an das obere Ende genäht.
  5. Die (fast) fertige Tasche habe ich erst einmal zur Seite gelegt. Als nächstes kam das Gummiband zum Einsatz. Überlegt euch vorher wie viele Lücken ihr braucht und wie groß sie sein müssen, damit eure Kabel hinein passen. Dabei müsst ihr einfach ein wenig herumprobieren und schauen was passt. Damit ich den Rest des Gummis nicht verschwende, habe ich das Ende des Gummis am äußersten Rand des Organizers genäht. Falls man später noch Bedarf für ein spezielles Kabel hat, kann man die kleine Naht ganz einfach auftrennen.
  6. Zurück zum Täschchen. Damit dieses auch verschließbar ist, habe ich einen größeren Knopf angenäht. Zum Schluss habe ich noch ein altes Band an den Organizer genäht, damit dieses ebenfalls verschließbar ist.

FERTIG ist der neue Cord Organizer für unterwegs!!!

Dadurch kann man sich bestimmt einige lästige Suchereien sparen und man hat alles immer parat. Für mich mein neuer Favorit. Lasst mich gerne wissen, was ihr von dem Organizer haltet. In Zukunft werden mit Sicherheit noch einige DIY kommen. Ich freu mich schon drauf. Bis dahin wünsche ich euch eine knotenfreie Zeit 😉

SHARING WITH LOVE